Seit 2016 ist Darío Item Botschafter von Antigua und Barbuda im Königreich Spanien, im Fürstentum Monaco und im Fürstentum Liechtenstein. Zu seinen Aufgaben als Botschafter zählt es, das Image seines Landes zu vertreten und zu fördern.

Die Insel Antigua ist weltweit für ihre Strände, kristallklares Wasser, Orchideen, Riesenbambus, Palmen und hervorragendes Klima bekannt. Das macht sie das ganze Jahr lang zu einem beliebten Reiseziel.

Die Insel hat 365 Strände: „einen für jeden Kalendertag“ wie die Einheimischen gerne sagen. Alle Strände sind kostenlos und für die Öffentlichkeit zugänglich.

Die beste Art, sie alle zu erkunden und sich den schönsten Strand auszusuchen, ist per Boot.

Im Folgenden teilen wir mit Ihnen einige der schönsten Strände auf Antigua.

Jolly Harbour

Jabberwock:

An der Nordostküste gelegen, bietet dieser Strand fast zwei Kilometer weißen Sand und zählt sowohl unter Einheimischen als auch unter Touristen zu den beliebtesten Stränden.

Long Beach

 

Jolly Beach:

Dieser Strand befindet sich im Hafen von Jolly Harbour an der Westküste und bezaubert durch weißen Sand und sein tropisch warmes Karibikwasser. Mit seinem reichen Angebot an Restaurants, Wassersport und Läden aller Art ist er der ideale Ort, um ein paar Stunden zu verbringen.

Long Bay beach:

In der Nähe des Ortes Willikies wartet der Strand mit feinem Sand, kristallklarem Wasser und einer großartigen Unterwasserlandschaft auf, wenn Sie Taucherbrille und Schnorchel dabei haben.

Fort Bay beach:

In der Fort Bay Bucht an der Nordwestküste gelegen, ist dieser Strand bei Volleyballfreunden und Fans von Beach Cricket sehr beliebt.

Pigeon’s Point beach:

Pigeon’s Point liegt in der Nähe von English Harbour an der Südostküste von Antigua und ist unter Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt, da man dort weder Hotels noch Resorts oder touristische Anlagen vorfindet. Außerdem eignet er sich hervorragend zum Schnorcheln.